Sie befinden sich hier: Home // Touren für Entdecker // Alt-Hohenschönhausen

Start:   Gärtnerstraße/Ecke Rhinstraße
Ende:   Konrad-Wolf-Straße/Simon-Bolivar-Straße

Länge:  5,5 km
zu Fuß: 2,0 h

Starten Sie Ihre Tour an dem kleinen   Städtischen Friedhof Hohenschönhausen in der Gärtnerstraße, dort erinnert  ein DenkOrt an die Häftlinge, die nach dem Zweiten Weltkrieg im Speziallager Nr. 3 des sowjetischen Geheimdienstes NKWD durch Hunger, Kälte und Krankheit ihren Tod gefunden haben. Von Mai 1945 bis Oktober 1946 waren im Lager etwa 20.000 Menschen interniert.

Sie laufen zur Hauptstraße und erreichen den historischen Ortskern von Hohenschönhausen. Die Ursprünge der Taborkirche reichen bis in das 13. Jahrhundert zurück. Die Feldsteinkirche schmückt ein Marienaltar aus dem Jahr 1450.

Daneben liegt das ehemalige Gutshaus, dessen Errichtung auf das Jahr 1690 geschätzt wird. Bis 1736 residierte hier die Adelsfamilie von Röbel, später unter anderem der preußische Staatsrat Scharnweber. In den 1920er Jahren wohnte Paul Schmidt, Erfinder von Trockenbatterie und Taschenlampe im Gutshaus.  Heute führt ein gemeinnütziger Verein das Haus als   Bürgerschloss Hohenschönhausen und lädt zu vielfältigen Veranstaltungen ein. Zu Fuß oder mit der Tram M5 begeben Sie sich nun zum   Mies van der Rohe Haus. In der Oberseestraße 60 befindet sich das Baudenkmal der Klassischen Moderne, 1932 von Ludwig Mies van der Rohe für das Ehepaar Lemke entworfen. Das Büro von Karl Foerster entwickelte den Garten für das Wohnhaus. Das Mies van der Rohe Haus ist heute ein Raum für Kunst und zieht tausende Besucher aus dem In- und Ausland an.

Mies van der Rohe Haus

Sportforum Berlin

Am Ende der Oberseestraße lädt das seit den 1930er Jahren bestehende Strandbad am   Orankesee im Sommer wie im Winter zu Badefreuden ein. Genießen Sie einen Aufenthalt in den  Seeterrassen am Orankesee.

Weiter führt Sie Ihr Rundgang durch die landschaftlich reizvolle Parklandschaft zwischen Ober- und Orankesee. In der Café-Bar im   historischen Wasserturm können Sie Ihren Spaziergang ausklingen lassen. Die Terrasse bietet eine gute Aussicht auf den idyllischen Obersee. Ein kurzer Spazierweg führt Sie zurück über die Konrad-Wolf-Straße, Strausberger Straße bis zur Große-Leege-Straße direkt in die  Wohnanlage Flußpferdhof  der Architekten Mebes und Emmerich, die ihren Namen der Skulptur „Zwei Pferde im Fluss“ verdankt.

Die Tour endet am  Sportforum Berlin, dort befindet sich der Olympiastützpunkt Berlins, als Drehscheibe des Spitzensports.

Wissenswertes

Mies van der Rohe Haus

Das 1932 von Ludwig Mies van der Rohe entworfene Landhaus Lemke steht seit 1977 unter Denkmalschutz und ist seit 1990 als Architekturdenkmal öffentlich zugänglich.

Das Baudenkmal wird als Kunsthaus mit wechselnden Ausstellungen moderner Kunst, thematischen Führungen und Vortragsreihen genutzt.

 

Legende – Tour 5
Alt-Hohenschönhausen

Start:   Gärtnerstraße/Ecke Rhinstraße
Ende:   Konrad-Wolf-Straße/Simon-Bolivar-Straße

Länge:  5,5 km
zu Fuß: 2,0 h

 Städtischer Friedhof Hohenschönhausen
Gärtnerstraße/Ecke Rhinstraße

 Taborkirche
Hauptstraße 42

 Bürgerschloss Hohenschönhausen
Hauptstraße 44

 Mies van der Rohe Haus
Oberseestr. 60

 Strandbad am Orankesee
Gertrudenstr. 7

 Seeterassen am Orankesee
Orankestr. 41

 Wasserturm
Waldowstr. 20

 Wohnanlage Flusspferdhof
zwischen Strausberger Straße und Simon-Bolivar-Str. über Große-Leege-Straße via Große-Leege-Straße

 Sportforum Berlin
Weißenseer Weg 53

 Tram
 Start der Tour
 Ende der Tour
 Gastronomie
 Verkehrsliniennetz
 Tourstrecke

Weitere interessante Touren