Sie befinden sich hier: Home // Touren für Entdecker // Alt-Lichtenberg / Alt-Hohenschönhausen

Start:   U-Bhf Magdalenenstraße
Ende:   Gedenkstätte Hohenschönhausen
Die Tour besteht aus 2 Teilabschnitten

Länge:  7,2 km
Zu Fuß: 2,5 h

Teilabschnitt Alt-Lichtenberg:

Auf dieser Tour folgen Sie den Spuren der Zeitgeschichte und lernen zwei wichtige Zeugnisse des politischen Systems der DDR kennen. Der U-Bahnhof Magdalenenstraße ist Ausgangspunkt Ihrer Zeitreise. Hier befindet sich die   Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße.  Auf dem knapp zwei Quadratkilometer großen Gelände befand sich bis 1990 der Sitz der Hauptverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Heute ist dieser Ort Zentrum der Sammlung, Dokumentation, Aufarbeitung und Ausstellung von Sachzeugnissen sowie der Forschung und Information über das politische System, den Geheimdienst sowie den Widerstand und die Opposition in der DDR. Eine Dauerausstellung vermittelt lebendige Eindrücke von der Struktur und Arbeitsweise des berüchtigten Apparats. Im Originalzustand erhalten sind die Amts- und Arbeitsräume des letzten Ministers für Staatssicherheit, Erich Mielke. Die Ausstellung ist für Einzelbesucher zugänglich; Besuchergruppen können sich zu unterschiedlichen thematischen Führungen anmelden, mit Zeitzeugen sprechen bzw. Seminare besuchen.

Sie verlassen das Gelände in Richtung Normannenstraße. Ihr Weg führt Sie an der HOWOGE-Arena   „Hans Zoschke“ vorbei zu einem Gebäudekomplex in der  Gotlindestraße, der heute u.a. von der Arbeitsagentur genutzt wird. Hier befanden sich die Hauptabteilung Kader und Schulung, die Postkontrolle und das Fernmeldewesen der Staatssicherheit.

Nach ein paar Gehminuten über die Gudrunstraße erreichen Sie den Zentralfriedhof Friedrichsfelde und die  Gedenkstätte der Sozialisten. Viele Prominente des 20. Jahrhunderts und führende Vertreter der Arbeiterbewegung haben dort ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße

Zentralfriedhof Friedrichsfelde

Teilabschnitt Alt-Hohenschönhausen:

Mit dem Bus fahren Sie in Richtung Konrad-Wolf-Straße. An der Freienwalder Straße befindet sich die  Gedenkstätte Hohenschönhausen, ein Ort der politischen Verfolgung in der DDR. In der bis 1989 genutzten ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit waren tausende politisch Verfolgte inhaftiert. Große Teile der Gebäude und Einrichtungen sind fast unversehrt erhalten und vermitteln so ein authentisches Bild der Haftbedingungen.  In der Regel führen Sie ehemalige Häftlinge durch das Gefängnis. Ausstellungen, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Seminare und Projekttage komplettieren das Angebot der Gedenkstätte.

Neben dem zentralen  Untersuchungsgefängnis und dem Arbeitslager „X“, hatten hier eine Reihe weiterer MfS-Einrichtungen ihren Sitz. Nach dem Komplex in der Normannenstraße, war das Sperrgebiet in Hohenschönhausen der größte MfS-Standort in Berlin. Seit 2008 markieren 13 Informationsstelen und eine Bodenmarkierung die stadträumliche Dimension, sowie wichtige Gebäude und Örtlichkeiten des ehemaligen Sperrgebiets in Hohenschönhausen. Fotos, Pläne und Texte erläutern Geschichte und Funktion der Gebäude in ihrer Entwicklung zwischen 1945 und 1990.

Wissenswertes

Die Gedenktafel in der Hohenschönhausener Rüdickenstraße erinnert an das 30-jährige Jubiläum der Grundsteinlegung des Bezirks im Jahr 1984. Es folgte an dieser Stelle am 14. April 1986 die Übergabe der ersten zwölf Wohnbereiche des damals neu entstandenen Bezirks Hohenschönhausen durch die Baubetriebe. Im Zentrum des Mühlengrundes befindet sich der Mühlenbrunnen des Künstlers Achim Kühn.

 

Legende – Tour 4
Zeitgeschichte

Start:   U-Bhf Magdalenenstraße
Ende:   Gedenkstätte Hohenschönhausen

Länge:  7,2 km
Zu Fuß: 2,5 h

Die Tour besteht aus 2 Teilabschnitten

 Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße,
Ruschestraße 103

 HOWOGE- Arena „Hans Zoschke“
Normannenstr. 26

 Gebäudekomplex Gotlindestraße
Gotlindestr. 93

 Zentralfriedhof Friedrichsfelde und Gedenkstätte der Sozialisten
Gudrunstr. 20

 Gedenkstätte Hohenschönhausen
Genslerstraße 66

 U-Bahn
 S-Bahn
 Tram
 Bus
 Start der Tour
 Ende der Tour
Um-/Aussteigen in die Tram
Gastronomie
 Verkehrsliniennetz
 Tourstrecke
Kartenteilung

Weitere interessante Touren