Sie befinden sich hier: Home // Sehenswertes entdecken //  Liebe Besucher

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
herzlich Willkommen in Lichtenberg

Lichtenberg – im Nordosten von Berlin gelegen, ist familienfreundlich, aufstrebend und facettenreich. Entdecken Sie abwechslungsreiche Architektur, idyllische Naherholungsgebiete und vielfältige Sportmöglichkeiten. Oder blicken Sie zurück auf 700 ereignisreiche Jahre Lichtenberg. Sie haben vielerorts ihre Spuren hinterlassen.

Diese Website soll ein kleiner Wegweiser sein im Berliner Bezirk der Gegensätze: Mittelalterliche Dorfkerne grenzen an modernen Plattenbaugebiete, Altbauquartiere und Villensiedlungen an quirlige Kieze.

Theater an der Parkaue

Schloss Friedrichsfelde

Pferdesportpark Berlin-Karlshorst

Auch gilt Lichtenberg als Experimentierfeld der Architektur. Bereits in den 1870ern sorgten die Beton-Häuser des Bauingenieurs Türrschmidt mit ihrer Mischung aus Zement, Sand und Schlacke für Furore. Überdies ist der Bezirk die „Wiege der Platte“: In der Splanemann-Siedlung entstanden 1926/27 die ersten industriell gefertigten Plattenbauten Deutschlands. Das „Neue Bauen“ der 1920er zeigt sich an vielen Orten im Bezirk: Bekannte Architekten der modernen Avantgarde wie Max Taut, Erwin Gutkind, Paul Emmerich und Paul Mebes schafften moderne Schulkomplexe und soziale Wohnanlagen mit durchgrünten Innenhöfen und Gemeinschaftsanlagen. Der Bauhausdirektor Mies van der Rohe entwarf hier mit dem Landhaus Lemke ein Kleinod der modernen Architektur.

Aber auch ein grünes Band zieht sich durch Lichtenberg. Vom südlichen Karlshorst über das Spreeufer an der Rummelsburger Bucht bis hoch in den nördlichen Barnim. Mitten in Berlin laden Gärten, Seen, Parks und Felder dazu ein, vom Lärm der Großstadt abzuschalten und Natur pur zu genießen. So lockt der Regionalpark Barnimer Feldmark Besucherinnen und Besucher mit weitläufigen Rad- und Wanderwegen.

Viele Sehenswürdigkeiten und der „Lichtenberger Charme“ sind erst auf den zweiten Blick erkennbar. Helfen können dabei die Entdeckertouren quer durch den Bezirk.

Mit dem im Jahr 1685 erbauten Schloss Friedrichsfelde lernen Interessierte eine der eindrucksvollsten barocken Schlossanlagen Berlins kennen. Auf der 1821 von Peter Joseph Lenné entworfenen Gartenanlage entstand 1955 der Tierpark Berlin-Friedrichsfelde, der mit 160 Hektar Fläche größte Landschaftstiergarten Europas.

Mehr als 1.400 Vier- und Zweibeiner warten im Tierheim Berlin auf neue Besitzerinnen und Besitzer. Das Tierheim Falkenberg ist das größte und modernste seiner Art auf dem Kontinent.

Gedenkstätte Hohenschönhausen

Tierpark Berlin

Sportforum Berlin

Mit hoher Kunst kann die Taborkirche aus dem 13. Jahrhundert in Alt-Hohenschönhausen aufwarten: Sie ist eine der ältesten und schönsten Dorfkirchen Berlins. Dem Klang der ältesten Orgel Berlins, der Amalien-Orgel können Musikliebhaber in der Kirche „Zur frohen Botschaft“ lauschen.

Auf dem als Park angelegten Friedhof Friedrichsfelde und der Gedenkstätte der Sozialisten haben viele Prominente des 20. Jahrhunderts und führende Vertreter der Arbeiterbewegung ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Das Deutsch-Russische Museum Karlshorst ist der historische Ort der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945.

Einblicke in die politische Verfolgung in der DDR gewähren die Gedenkstätte Hohenschönhausen und das Stasimuseum.

Ein in Deutschland einmaliges technisches Denkmal ist das Museum Kesselhaus Herzberge. Es bietet einen Überblick über 100 Jahre Heiztechnik am Originalschauplatz.

Neben seiner Historie ist Lichtenberg auch dank seiner Kreativ-Stätten über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt: Das Theater an der Parkaue ist das größte Jugendtheater Deutschlands und weit über die Grenzen Berlins bekannt. Spannend sind auch die BLO-Ateliers in der Kaskelstraße 55: Bildhauer, Schmiede, Maler oder Fotografen freuen sich neben weiteren Künstlerinnen und Künstlern über Besuch in ihren Ateliers. Und auch die Max-Taut-Aula, ein Meisterwerk der Architektur der Moderne, hat ihren Platz als kulturelles Zentrum im Bezirk. Die Museen – wie das Museum im Stadthaus – und die zahlreichen Galerien im Bezirk beleben mit kreativen Ausstellungen die hiesige Kulturszene.

In Lichtenberg bleiben Sie in Bewegung! Im Sportforum Berlin, der zweitgrößten Sportanlage und dem Zentrum des Leistungssports streben Spitzenathleten nach Höchstleistungen und trainieren Sportlerinnen und Sportler verschiedener Vereine, im Spitzen- und Nachwuchssport, aber auch im Breitensport. Beheimatet sind dort neben dem Olympiastützpunkt Berlin auch rund 20 Vereine.

Auf dem Gelände des Pferdesportparks Berlin Karlshorst finden zahlreiche spannende Renntage, aber auch vielseitige Open-Air Veranstaltungen statt. Im August 2019 wird auf dem Gelände des Pferdesportparks die Islandpferde-Weltmeisterschaft durchgeführt und die ausdrucksstarken Pferde werden mit ihren Reiterinnen und Reitern tausende Besucherinnen und Besucher begeistern.

Interessant? Wer möchte, kann die touristische Entwicklung des Bezirkes Lichtenberg hautnah und aktuell auf dieser Seite den Tourismusportals verfolgen.

Alle sind herzlich eingeladen, Lichtenberg zu besuchen und unseren Bezirk neu oder wieder zu entdecken.

Gerne hilft Ihnen unser Team bei Fragen und Anregungen weiter: Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im schönen Bezirk Lichtenberg.